Die Zech Gruppe

Die Zech Gruppe ist im Laufe der vergangenen Jahrzehnte aus der Zech Kies GmbH hervorgegangen, deren Ursprünge bis ins Jahr 1930 zurückreichen. Sitz der Zech Gruppe ist Nüziders (Vorarlberg/Österreich). Mit dem Zukauf und Ausbau der Vorarlberger Lieferbeton GmbH im Jahr 2001 und der Alfenzwerke Elektrizitätserzeugung GmbH im Jahr 1999 ist eine unabhängige Firmengruppe entstanden, die sich auf die nachhaltige Produktion und den Verkauf von qualitativ hochwertigem Kies, Beton und Strom in Vorarlberg konzentriert.

Die Zech Kies GmbH ist mit einem jährlichen Ausstoß von ca. einer Million Tonnen der führende Kiesversorger in Vorarlberg. Am Stammsitz in Nüziders gewinnt das Unternehmen Kies und Sand aus dem Schesa-Murbruch. Weiters dient ein Steinbruch zur Rohstoffgewinnung. In Hard am Bodensee unterhält die Zech Kies GmbH zudem ein schwimmendes Kieswerk sowie einen Betrieb zur Sandgewinnung. Das Lieferprogramm umfasst Sand, Splitt, Kies, Rundkorn, Schotter, Steine und Vorgrunder.

Zur Webseite »

Die 2001 gegründete Vorarlberger Lieferbeton GmbH ist Teil der Zech Gruppe und der führende unabhängige Hersteller von Transportbeton in Vorarlberg. Das Unternehmen mit Sitz in Nüziders betreibt drei hochmoderne Betonwerke in Nüziders, Lustenau und Egg. Die leistungsstarke, aus rund 40 Betonmischern und 10 Betonpumpen bestehende Logistik garantiert kurze Wege sowie eine umweltschonende und pünktliche Versorgung der Vorarlberger Baustellen mit hochwertigem Frischbeton.

Zur Webseite »

Die Alfenzwerke Elektrizitätserzeugung GmbH mit Sitz in Nüziders ist seit 1999 Teil der Zech Gruppe. Sie betreibt ein traditionsreiches, 1926 in Betrieb gegangenes Wasserkraftwerk in Lorüns mit eigenem Speichersee in Radin im Klostertal. Als Verteilernetzbetreiber und Stromlieferant versorgt die Alfenzwerke Elektrizitätserzeugung GmbH ihre beiden Schwesterunternehmen der Zech Gruppe in Vorarlberg sowie verschiedene Betriebe in Lorüns.

Zur Webseite »

1930 – Heute

2016

Erneuerung Druckrohrleitung (Alfenzwerke)

2015

Neubau Betonwerk Egg (Vorarlberger Lieferbeton)

2014

Inbetriebnahme Steinbruch Tschalenga-Au (Zech Kies)

2012

Neubau Speichersee Radin (Alfenzwerke)

2008

Fertigstellung der zweiten Produktionslinie im Kieswerk Schesa

17. – 18. Mai 2008 „50-Jahr-Feier“ (Zech Kies)

2007

Erneuerung Betonwerk Lustenau (Vorarlberger Lieferbeton)

2006

Inbetriebnahme Werk Fürkele (Vorarlberger Lieferbeton)

Erweiterung Kieswerk Schesa (Zech Kies)

2005

Übersiedlung in das neue Bürogebäude

2004

Eröffnung Baumarkt 5 Täler Bauhandels GmbH

2001

Gründung Tochterunternehmen Vorarlberger Lieferbeton GmbH

1999

Gründung Tochterunternehmen Alfenzwerke Elektrizitätserzeugung GmbH

1996

Gründung Standort Sandgewinnung Hard

1988

Errichtung und Inbetriebnahme des 1. Förderbandabschnittes ins Schesatobel

1971

Materialentnahme aus dem jetzigen Tschalengasee

1964

Übergabe des Unternehmens an Herbert Zech

1962

Umbau Kieswerk Schesa

1960

Materialentnahme mittels Radlader aus diversen Kiesgruben

1958

Gründung der Firma August Zech

1957

Anschaffung des ersten LKWs für die Materialzustellung

1939

Anschaffung des ersten Traktors für die Materialzustellung

1935

Händische Materialentnahme aus der Ill

Zustellung mittels Pferdegespann

1930

Beginn der Lieferung von Sand und Kies durch August Zech